previous arrow
next arrow
Slider

Karies heilen
Frühzeitig zum Zahnarzt

Nahezu jeder Bundesbürger hat irgendwann einmal die Diagnose „Karies“ von seinem behandelnden Zahnarzt genannt bekommen. Nicht umsonst ist die „Zahnfäule“ die weltweit meistverbreitete Krankheit. Jedoch ist diese im Regelfall schnell in den Griff zu bekommen und leicht behandelbar.

Inhaltsverzeichnis

» Ist Karies heilbar?
» Klassische Kariestherapie
» Therapie ohne Bohrer

Ist Karies heilbar?

Sind die Zähne bereits durch entstandene Karies geschädigt, gibt es keine Möglichkeit, sie im klassischen Sinne zu heilen. Bereits zerstörter Zahnschmelz kann also nicht wieder aufgebaut werden. Die Behandlungsmöglichkeiten orientieren sich am Stadium der vorliegenden Karies und sehen in der Regel das Verhindern einer weiteren Ausbreitung oder das Entfernen der geschädigten Zahnsubstanz vor.

Kann man Karies wegputzen?

Die Kariesbakterien wegputzen ist nicht so einfach möglich. Befindet sich die Krankheit allerdings erst in einem Anfangsstadium, kann durch die gezielte Zuführung von Fluorid erreicht werden, dass sich die Karies nicht weiter ausbreitet, wodurch die Bildung von Löchern im Zahn verhindert wird.

Hochdosierte Fluoridgele sind beispielsweise in Apotheken erhältlich und werden zuhause mit der Zahnbürste aufgetragen.

Karies selbst behandeln?

Karies selbst zu behandeln ist nicht ratsam und höchstens im Anfangsstadium möglich. Sicherer ist in jedem Fall der Besuch beim Zahnarzt.

Bei der Selbstbehandlung sind immer wieder Hausmittel im Fokus, die antibakteriell und entzündungshemmend wirken. Durch das Auftragen und Spülen des Mundes wird erhofft, die Kariesbakterien einfach auszuspülen. Hierfür verwendete Lebensmittel sind unter anderem Salz und Knoblauch, die als Paste zum Auftragen oder als Mundspüllösung verarbeitet werden.

Klassische Kariesbehandlung

Die klassische Kariestherapie erfolgt in drei Schritten:

  • Zunächst wird die Kariesläsion, also die von der Karies befallene Stelle des Zahnes freigelegt. Hierzu muss leider in vielen Fällen auch gesunde Zahnhartsubstanz entfernt werden.
  • Nun wird die Kontur der späteren Füllung vorbereitet. Das heißt, dass die zukünftigen Füllungsränder gerade und sauber im nicht befallenen Bereich der Zahnsubstanz durch Diamant- oder Hartmetallbohrer geformt werden.
  • Abschließend kann nun die Füllung „gelegt“ werden, welche den Defekt verschließt und den Zahn schützt.

Kariestherapie ohne Bohren

Gerade diese Vorgehensweise mit den erwähnten Bohrern ruft jedoch bei vielen Patienten Befürchtungen, bzw. sogar in vielen Fällen Angst vor der Behandlung hervor. Alleine der Gedanke an die auftretenden Geräusche und Vibrationen, welche zwangsläufig bei der klassischen Behandlungsmethode entstehen, sorgt oftmals für die „Verschleppung“ der Behandlung und sorgt in der Folge für notwendige größere Sanierungsmaßnahmen.

Durch langjährige Forschungen gibt es nun glücklicherweise Alternativen zur der oben beschriebenen Methode. Gerade eine Karies im beginnenden Stadium kann in vielen Fällen gänzlich ohne Bohrer behandelt und geheilt werden. Zur Anwendung kommt hier beispielsweise Icon ® zum Einsatz. Weitere Möglichkeiten zur Inaktivierung, also dem Aufhalten einer Karies und deren weiteren Fortschritts, gibt es durch Anwendung von Medikamenten oder Ozon, welche direkt auf die Karies aufgebracht werden. Durch diese Methoden ist es zwar nicht möglich Karies zu heilen, sondern das fortschreiten der Erkrankung wird aufgehalten. Eine schmerzfreie Zahnbehandlung ohne Bohrer kann vielen Patienten die Angst vor dem Zahnarzt und notwendigen Behandlungen nehmen. Um die Entstehung von Karies zu verhindern, sollte stets auf eine gründliche Mundhygiene und regelmäßige Zahnarztbesuche geachtet werden.

4.4 von 5 Sternen. 7 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben bereits abgestimmt!
Zuletzt aktualisiert am: 16.08.2022
Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "Kariesbehandlung ohne Bohren" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Experten-Sprechstunde
Raul Jäger über:

Kariesentfernung ohne Bohren

Raul Jäger
Raul Jäger über:

Kariesentfernung ohne Bohren

Viele Patienten empfinden das Bohren beim Zahnarzt als sehr unangenehm oder haben sogar Angst davor. Eine Zahnbehandlung ohne Bohren ist jedoch durchaus möglich und bietet sogar den Vorteil, dass das Zahnfleisch geschont und die Zahnsubstanz nicht verloren geht. Raul Jäger, Zahnarzt aus Böblingen, beantwortet in dieser Expertensprechstunde Fragen von Patienten zum Thema „Kariesentfernung ohne Bohren“.

Lesen Sie den kompletten Beitrag

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH