Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
previous arrow
next arrow
Slider
Experten-Sprechstunde

Kariesentfernung ohne Bohren

Raul Jäger Böblingen

In dieser Experten-Sprechstunde beantwortet Raul Jäger, Zahnarzt aus Böblingen, Fragen von Patienten zum Thema: Kariesentfernung ohne Bohren

Ihre Angst vor dem „Bohren“ beim Zahnarzt ist ganz natürlich und nahezu jeder Mitbürger verspürt zumindest ein ungutes Gefühl beim Gedanken daran. Seit kurzem ist es allerdings tatsächlich möglich, Karies im beginnenden Stadium gänzlich ohne Bohrer und schmerzfrei zu behandeln. Selbstverständlich sind auch dieser Behandlungsform Grenzen gesetzt, welche vom Grad des Kariesbefalls, bzw. der Tiefe der Karies abhängig sind. Ob bei Ihnen diese neuartige und „angenehme“ Behandlungsmethode angewendet werden kann, ist nach einer ersten Voruntersuchung und in den meisten Fällen nach Betrachten des Röntgenbildes absehbar.
Die Kariesentfernung ohne Bohrer mithilfe der sogenannten Infiltrationstechnik funktioniert in folgenden Teilschritten: Zunächst wird die oberste Schicht des Zahnes an den betroffenen Stellen durch eine Substanz angelöst und hierdurch die Oberfläche für die Behandlung vorbereitet. Nun setzt der Zahnarzt eine hauchdünne Folie auf, die auch in sehr engen Zahnzwischenräumen angewendet werden kann und die Behandlungssubstanz enthält. Diese Substanz infiltriert nun die existente Karies, ähnlich dem „Aufsaugen“ von Flüssigkeiten bei einem Zuckerwürfel. Abschließend wird diese Substanz mit einer Lampe – absolut schmerzfrei – zum Aushärten gebracht. Eine weitere oft zur Anwendung gebrachte Methode zur schmerzfreien, bzw. schmerzarmen Behandlung von Karies ist die chemomechanische Auflösung der Karies mit einem speziellen Gel, das die Karies umwandelt. Diese nun umgewandelte Substanz kann im Anschluss abgesprüht werden oder mit Handinstrumenten entfernt werden. Hierbei kann aber leider nicht komplett auf den Bohrer verzichtet werden, lediglich auf den zumeist letzten „Bohrschritt“, welcher von den meisten Patienten als unangenehm empfunden wird, kann verzichtet werden. Andere Methoden, wie die Anwendung von Ozon oder keimabtötenden Substanzen, wie z.B. Chlorhexidin, können eine Karies stoppen, jedoch nicht entfernen.
Ja. Allerdings ist nicht jeder Kariesbefall mit dieser Methode der Kariesinfiltration heilbar, sie kann lediglich bei beginnender Karies angewendet werden. Bei regelmäßigen Kontrollen ist dieses Kariesstadium jedoch selten überschritten. Ihr behandelnder Zahnarzt kann den Fortschritt der Karieserkrankung durch radiologische Diagnostik, sprich durch das Anfertigen und Auswerten eines Röntgenbildes, im Regelfall sehr genau bestimmen und Ihnen gegebenenfalls diese neuen Behandlungsmethoden vorschlagen.
Von Schmerzen kann man bei der Kariesentfernung ohne Bohren nicht sprechen. Selbstverständlich merken Sie, dass Sie behandelt werden, die unangenehmen Geräusche und Druckgefühle, die Sie vom Bohren kennen, fallen jedoch gänzlich weg.
Im Prinzip kann diese innovative Kariesentfernung ohne Bohren bei jedem Patienten angewendet werden. Gerade für die Kariesbehandlung bei Kindern kann diese indiziert sein. Jedoch wird diese kaum angewendet, da die Behandlungsdauer mit ca. 20min Infiltrationszeit gerade bei Kindern sehr lang erscheint. Kindern kann man mit richtiger Vorbereitung und regelmäßigen Kontrollterminen in der behandelnden Praxis die Angst vor Behandlungsabläufen (auch mit dem Bohrer) in den meisten Fällen nehmen, so dass diese oftmals „gerne“ zum Zahnarzt gehen. Ein weiterer Punkt in der Behandlung von Kindern, welcher beachtenswert ist, liegt in der Tatsache, dass kariöse Stellen im Milchzahngebiss oft sehr gut zugänglich und sichtbar sind und daher erstens zumeist sehr früh erkannt und mit geringem Aufwand behandelbar sind.
Die Behandlungskosten variieren selbstverständlich von Praxis zu Praxis. Als groben Anhaltspunkt kann man von ca. 130.-EUR pro behandeltem Zahn im Bereich der Infiltrationsbehandlung ausgehen. Leider werden diese Kosten zurzeit noch nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern müssen als Privatleistung von Ihnen als Patient übernommen werden.

Die Experten-Sprechstunde dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose und ersetzt eine Behandlung weder medizinisch noch rechtlich. Die Antworten spiegeln die Meinung des Autors wieder und nicht die der Betreiber von www.zahnarzt-arztsuche.de


Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "Kariesentfernung ohne Bohren" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Spezialisten finden

Zahnarzt
Raul Jäger

Zahnimplantate, Ästhetische Zahnheilkunde, Parodontologie


Profil von Zahnarzt Raul Jäger ansehen
Raul Jäger Böblingen

Zur Homepage der db-med

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M.

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M

previous arrow
next arrow
Slider

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH