previous arrow
next arrow
Slider

Professionelle Zahnreinigung (PZR)

Die Professionelle Zahnreinigung stellt bei der Pflege der Zähne einen sehr wichtigen Punkt dar. Aber auch aus Sicht der ästhetischen Zahnheilkunde spielt sie eine Rolle, da oberflächliche Verfärbungen dadurch beseitigt werden.


Inhaltsverzeichnis

» Professionelle Zahnreinigung - sinnvoll
» Was passiert bei einer Professionellen Zahnreinigung
» Dauer und Notwendigkeit
» Schmerzen bei der Behandlung?
» Vor- und Nachteile
» Kosten der PZR

Professionelle Zahnreinigung – sinnvoll in vielerlei Hinsicht

Unter einer Professionellen Zahnreinigung (PZR) versteht man die mechanische Reinigung der Zähne beim Zahnarzt zwecks Entfernung sämtlicher Zahnbeläge. Gerade in den mit der Zahnbürste nur schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen können nämlich trotz guter heimischer Zahnpflege schädliche Bakterienkulturen entstehen, die Karies und Parodontitis auslösen.

Sämtliche weichen und harten Zahnbeläge (Plaque und Zahnstein) verschwinden bei der PZR von den Zahnoberflächen. Zudem kann die Professionelle Zahnreinigung weitere Behandlungsschritte umfassen. Als grundlegender Bestandteil einer guten Prophylaxe gegen verbreitete Zahnerkrankungen wird die Professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt in der Regel ein- oder zweimal jährlich empfohlen. In vielen Zahnarztpraxen wird die PZR von speziell ausgebildeten Prophylaxe-Assistenten durchgeführt.

Was passiert bei einer Professionellen Zahnreinigung?

Zum Beginn der Behandlung werden die Zähne und das Gebiss gründlich untersucht. Die eigentliche PZR beginnt mit der Entfernung schädlicher Beläge vom Zahnschmelz. Hierfür stehen dem Zahnarzt verschiedene manuelle und technische Hilfsmittel zur Verfügung, die je nach Zahnsituation zum Einsatz kommen können. Selbst in den Zahnzwischenräumen können auf diese Weise sämtliche Speisereste und Bakterien erfasst werden. Trotz der täglichen Verwendung von Zahnseide oder speziellen Zahnzwischenraumbürsten können Ablagerungen entstehen, die sich nur mit einer Professionellen Zahnreinigung entfernen lassen. Die Reinigung von durch Parodontose oder Parodontitis entstandenen Zahnfleischtaschen verlangt jedoch eine separate Behandlung.

Zu den verwendeten Instrumenten können beispielsweise Ultraschallgeräte und Pulverstrahlgeräte (Airflow) zählen. Gerade durch die Verwendung von Airflow offenbart sich ein angenehmer Nebeneffekt der Professionellen Zahnreinigung – Flecken und Verfärbungen werden ebenfalls weitgehend von den Zahnoberflächen entfernt. Zahnverfärbungen können beispielsweise durch häufigen Konsum von Kaffee, Tee, Rotwein oder Tabak entstehen. Im Rahmen der täglichen Mundhygiene lassen sich derartige optische Makel nicht vollständig verhindern.

Nachdem der Zahnschmelz vollständig von Zahnbelägen und Verfärbungen befreit worden ist, erfolgt eine Politur der Zähne mit speziellen Pasten. Anschließend sehen die gesamten Zahnreihen wieder deutlich weißer aus als vor der PZR. Durch die Politur werden außerdem die Oberflächen der Zähne geglättet, wodurch Beläge und Verfärbungen in Zukunft schwerer anhaften können. Zum Abschluss der PZR kann noch eine Remineralisierung mit einem durchsichtigen Fluorid-Lack erfolgen, um den Zahnschmelz zu stärken und widerstandsfähiger gegen Karies zu machen.

Dauer und Notwendigkeit

Eine Professionelle Zahnreinigung der gesamten Zahnreihen dauert, je nach individuellem Zahn- und Gebisszustand, zwischen 30 und 60 Minuten. Auf Wunsch des Patienten können Beläge und Flecken auch nur von einzelnen Zähnen entfernt werden. Zwar bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen einmal jährlich eine Zahnsteinentfernung – hierbei werden jedoch nur die mit bloßem Auge sichtbaren Ablagerungen entfernt. Der prophylaktische Schutz durch eine Professionelle Zahnreinigung geht weit hierüber hinaus. Zudem profitieren die Zähne auch in optischer Hinsicht erheblich von der präventiven Behandlung gegen Zahn- und Zahnfleischschäden.

Schmerzen bei Professioneller Zahnreinigung?

Bei ausreichender Zahngesundheit treten in der Regel keinerlei Schmerzen durch die PZR auf. Bei einer ausgeprägten Parodontose oder Parodontitis, durch die die Zahnhälse oder auch die Zahnwurzeln freiliegen, können jedoch leichte Schmerzen auftreten.

Durch eine lokale Betäubung oder die Präparation der freiliegenden Zahnteile mit speziellen Substanzen kann dies jedoch wirksam verhindert werden. Auch bei generell empfindlichen Zähnen kann eine PZR leichte Beschwerden verursachen. Ein weiterer Faktor ist das Fingerspitzengefühl der ausführenden Fachkraft.

Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Generell kann durch eine regelmäßige Professionelle Zahnreinigung gut gegen Zahn- und Zahnfleischerkrankungen vorgebeugt werden, sofern auch die heimische Zahnpflege mit entsprechender Gründlichkeit erfolgt. Durch das Entfernen der Bakterienbeläge auch aus den Zahnzwischenräumen und kleinen Unebenheiten in den Kauflächen wird bakterienbedingten Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch gezielt entgegengewirkt.

Ein weiteres Plus der prophylaktischen Behandlung ist, dass durch eine regelmäßige PZR auch Mundgeruch zurückgeht. Zudem bewirkt die Professionelle Zahnreinigung neben der verbesserten Zahngesundheit und Mundhygiene eine optische Verschönerung der gesamten Zahnreihen – durch das Entfernen von Flecken und Verfärbungen profitieren die Zähne auch in optischer Hinsicht deutlich.

Nachteile durch Professionelle Zahnreinigung treten im Wesentlichen nur dann auf, wenn der behandelnde Zahnarzt bzw. die Prophylaxe-Assistenten nicht umsichtig genug vorgehen. Durch die manuellen und technischen Instrumente wie das Pulverstrahlgerät können die Zahnhartsubstanz und das Zahnfleisch unnötig gereizt und abgerieben werden. Nach einer unsachgemäßen PZR kann es vermehrt zu Zahnfleischbluten kommen. Derartige Beschwerden lassen jedoch in der Regel nach wenigen Tagen wieder nach. Ein weiterer potentieller Nachteil der PZR sind die Kosten – ein guter Zahnarzt wird seine Patienten hierüber jedoch vorab aufklären.

Was kostet eine PZR?

Die Kosten einer Professionellen Zahnreinigung können sich je nach Zahnarztpraxis und Krankenversicherung erheblich unterscheiden. In die Preise können unter anderem mögliche Personalkosten und die Wartung der Gerätschaften einfließen. Eine PZR für das gesamte Gebiss kosten in der Regel zwischen 50 Euro und 250 Euro.

5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben bereits abgestimmt!
Zuletzt aktualisiert am: 21.01.2022

Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "Professionelle Zahnreinigung" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Spezialisten finden

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH