previous arrow
next arrow
Slider

Kariesprophylaxe
Die Entstehung verhindern

Der erste Schritt, um Karies vorzubeugen, ist eine gründliche und regelmäßige Zahnpflege. Dazu gehören auch Kontrolltermine beim Zahnarzt. Darüber hinaus gibt es weitere prophylaktische Maßnahmen, die der Vorbeugung von Karies dienen.

Inhaltsverzeichnis

» Individuelle Maßnahmen
» Zahnmedizinische Maßnahmen

Individuelle Maßnahmen zur Vorbeugung von Karies

Über das regelmäßige Zähneputzen hinaus, ist zusätzlich die Verwendung von Zahnseide zu empfehlen. So wird eine gründlichere Reinigung der Zahnzwischenräume erzielt. Die Verwendung von fluoridhaltiger Zahncreme oder spezieller Fluorid-Gele kann bereits während der Zahnpflege unterstützend sein. 

Auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung kann zur Karies-Vorbeugung beitragen. Bereits das Kauen von zuckerfreiem Kaugummi ist eine sinnvolle, prophylaktische Maßnahme. Da so der Speichelfluss angeregt und die Säure im Mund neutralisiert wird, die sich nach der Nahrungsaufnahme bildet. Besonders zuckerhaltige Lebensmittel wirken sich schädigend auf die Zähne aus und fördern die Entstehung von Karies, weshalb auch eine zuckerarme Ernährung bereits prophylaktisch wirkt. Neben dem Meiden von zuckerhaltigen Lebensmitteln sollten zusätzlich Pausen zwischen den Mahlzeiten eingehalten werden. Denn erst dadurch erhält der Speichel die Möglichkeit, die Säuren im Mund zu neutralisieren und Mineralien können sich im Zahn einlagern. Wird ständig zwischen den Mahlzeiten genascht, ist der Zahnschmelz quasi pausenlos dem Angriff der Säuren ausgesetzt, was die Bildung von Karies fördert.

Zahnmedizinische Maßnahmen zur Vorbeugung von Karies

Als unterstützende Maßnahme zur täglichen Zahnpflege empfiehlt sich die professionelle Zahnreinigung (PZR). In der Zahnarztpraxis werden mit einem mechanischen Verfahren Zahnbeläge entfernt. So wird eine gründlichere Reinigung erreicht als die häusliche Zahnpflege ermöglicht. Zusätzlich werden bei jeder professionellen Zahnreinigung die Zähne mit einem hochkonzentrierten Fluoridgel versiegelt, wodurch sie widerstandsfähiger sind. 

Auch eine Fissurenversiegelung reduziert das Karies-Risiko. Dabei werden die feinen Rillen und Furchen auf den Kaufflächen der Backenzähne mit einem speziellen Lack versiegelt. Dieser dient als Schutzschicht und verhindert das Festsetzen von Bakterien.

5.0 von 5 Sternen. 1 Bewertung(en).
Zum Bewerten bitte auf den gewünschten Stern drücken.

Vielen Dank für Ihre Bewertung!
Sie haben bereits abgestimmt!
Zuletzt aktualisiert am: 25.08.2022
Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "Kariesbehandlung ohne Bohren" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH