Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
previous arrow
next arrow
Slider
Experten-Sprechstunde

Zahnkronen in einer Sitzung

Lidija Buchmüller Düsseldorf

In dieser Experten-Sprechstunde beantwortet Lidija Buchmüller, Zahnärztin aus Düsseldorf (Golzheim), Fragen von Patienten zum Thema: Zahnkronen in einer Sitzung

Früher waren mehrere Behandlungen für die Anfertigung eines Zahnersatzes nötig, doch heutzutage haben sich die Verfahren zur Herstellung eines Zahnersatzes, z.B. mit Hilfe von CEREC, deutlich verbessert, sodass es durchaus möglich ist einen Zahnersatz in nur einer Behandlung anzufertigen.
CEREC (= Ceramic Reconstruction) ist ein innovatives Verfahren zur computergestützten und direkten Herstellung von keramischem Zahnersatz, wie z.B. Inlays, Onlays, Teilkronen, Veneers und Kronen für den Front- und Seitenzahnbereich. Das Besondere an diesem Verfahren ist, dass die Restauration direkt am Behandlungsstuhl (chairside) konstruiert und eingesetzt werden kann, weswegen schon oftmals eine Sitzung ausreicht.
CEREC nutzt die CAD/CAM-Technologie (Computer Aided Design/ Computer Aided Manufacturing). Mit einer CEREC-Messkamera wird eine dreidimensionale Aufnahme des zu behandelnden Zahnes angefertigt. Der Zahnersatz wird daraufhin am Computer konstruiert und mit Hilfe einer Schleifeinheit vollautomatisch und innerhalb von nur wenigen Minuten aus einem vorgefertigten Keramikblock gefräst.
Mittels der Anwendung von CEREC kann man bereits innerhalb einer Sitzung eine vollkeramische Versorgung anbieten. Der unangenehme Abdruck mit Silikonmasse im Mund sowie die Anwendung von Provisorien werden überflüssig. Ein großer Vorteil einer CEREC-Behandlung ist jedoch der geringe Zeitaufwand. Der Zahnersatz wird innerhalb von wenigen Minuten angefertigt und kann sofort angepasst und eingesetzt werden. CEREC-Restaurationen zeichnen sich durch einen perfekten Sitz, eine lange Lebensdauer und der Erfüllung hoher ästhetischer Ansprüche aus.
Die gesetzlichen Krankenkassen decken bei Kronen und Füllungen aus Keramik nur die Höhe der Kosten für eine Regelversorgung ab. Die Mehrkosten müssen vom Patienten selbst tragen werden. Bei einer privaten Krankenversicherung hängt der Zuschuss von dem geltenden Tarif ab. Um die Kosten so gering wie möglich zu halten, sollten Sie eine Zahnzusatzversicherung abschließen. Diese hilft Ihnen bei der Minderung des Eigenanteils.
Metallbasierter Zahnersatz kann bei einigen Patienten allergische Reaktionen und andere Beschwerden verursachen. Die Schwermetallbelastung hat oftmals Symptome wie Schwindelgefühl, Verdauungsstörungen oder sogar Depressionen zufolge. Keramik ist biokompatibel und bietet somit eine optimale Verträglichkeit. Allergische Reaktionen sowie gesundheitliche Risiken sind bei der Anwendung von Keramik nicht bekannt. Neben der hohen Verträglichkeit und Stabilität erfüllt Keramik ebenfalls hohe ästhetische Ansprüche. Das lichtdurchlässige Material trägt dazu bei, dass sich die Restaurationen kaum von einem natürlichen Zahn unterscheiden lassen. Durch seine isolierende Wirkung und seine glatten Oberflächen vermindert der Werkstoff zudem eine erneute Ansiedelung von Bakterien.

Die Experten-Sprechstunde dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose und ersetzt eine Behandlung weder medizinisch noch rechtlich. Die Antworten spiegeln die Meinung des Autors wieder und nicht die der Betreiber von www.zahnarzt-arztsuche.de


Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "Zahnkronen in einer Sitzung" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Spezialisten finden
Lidija Buchmüller Düsseldorf

Zur Homepage der db-med

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M.

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M

previous arrow
next arrow
Slider

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH