Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
previous arrow
next arrow
Slider
Experten-Sprechstunde

Was tun gegen Schnarchen?

Gavriil Moutsidis Berlin

In dieser Experten-Sprechstunde beantwortet Gavriil Moutsidis, Zahnarzt aus Berlin (Schöneberg), Fragen von Patienten zum Thema: Was tun gegen Schnarchen?

Das allseits bekannte Schnarchen entsteht durch das Flattern von Zäpfchen und Gaumen, gegebenenfalls auch des Rachens und/oder des Zungengrundes beim Atmen. Die Ursachen hierfür können vielfältig sein. Zumeist liegt es am erschlafften, da entspannten Gaumensegel oder auch einer verringerten Nasenatmungsfähigkeit. Eine weitere Möglichkeit ist eine (meist in Rückenlage) zurückgerutschte Zunge, die das störende Geräusch verursacht und ggf. schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben kann. Ebenfalls zum verstärkten Schnarchen führen Randerscheinungen wie Alkoholkonsum und Übergewicht, aber auch die gewohnte Schlafposition.
Um diese Frage mit Gewissheit für sich beantworten zu können, muss eine gründliche Diagnostik bei einem Spezialisten, beispielsweise in einem Schlaflabor, durchgeführt werden. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Arten des Schnarchens, dem „normalen“ – kompensierten – Schnarchen und dem gesundheitsschädlichen, krankhaften, dem sogenannten obstruktiven Schnarchen. Bei letzterem wird der Körper mit zu wenig Sauerstoff versorgt und gerät hierdurch in einen Mangel, was zu einer Unterbrechung des gesunden Schlafes führt. Im Extremfall (Apnoe) wird durch die Aussetzung der Atmung ein Zustand herbeigeführt, in dem der Körper sich nur durch einen Adrenalinausstoß und einer damit verbundenen Schlafunterbrechung „retten“ und wieder mit Sauerstoff versorgen kann.
Diese Frage lässt sich leider nicht im Allgemeinen beantworten, man muss patientenbezogen die jeweilige „Schnarchsituation“ betrachten und die individuellen Auslöser des Schnarchens beheben. Es gibt verschiedenste Ansätze, gegen das Schnarchen vorzugehen. Dies beginnt mit medikamentöser Therapie und führt über die Verwendung von Schienen und anderen Apparaturen bis hin zu chirurgischen Eingriffen. Oftmals hilft aber auch schon eine Umstellung der Lebensgewohnheiten, beispielsweise in Bezug auf die Schlafposition, den Alkoholgenuss oder das Körpergewicht.
Ebenso wie die Ursachen, können auch die Folgen des Schnarchens vielfältig sein und unterschiedliche Konsequenzen nach sich ziehen. Zunächst wird Ihnen als Patient auffallen, dass Ihnen der sogenannte „erholsame Schlaf“ fehlt und Sie nicht mehr so ausgeruht und leistungsfähig in den Tag starten wie in früheren Zeiten. Dies kann bis zu gefährlichen Sekundenschlafsituationen führen, die lebensgefährlich sind. Weiterhin ist ein ausgeprägtes Schnarchen eine große Belastung für die Beziehung. Auch Ihr Partner leidet unter der Situation und es kommt in vielen Fällen zu familiären Problemen.
Der Ablauf einer Schnarchtherapie kann sehr verschieden sein. An dieser Stelle gehe ich auf eine Schienentherapie, auch als Schnarcherschiene bekannt, ein, die Ihnen Ihr Zahnarzt anbieten kann. Nach gründlicher Untersuchung und Beratung werden Abdrücke Ihrer Kiefer genommen. Diese Abdrücke werden in einem zahntechnischen Fachlabor genutzt, um individuelle Schienen für Sie anzufertigen. Bei Ihrem nächsten Besuch in der Praxis werden die Schienen anprobiert und ggf. noch „feinjustiert“. Sie tragen diese kaum störenden Schienen nachts, welche dafür sorgen, dass weder Ihre Zunge zurückrutschen kann, noch durch eine unterbewusste Unterkieferbewegung die Gaumenmuskulatur zu sehr erschlaffen kann. Sie und Ihr Partner werden überrascht sein, wie diese einfache Methode Ihren Nachtschlaf wieder entspannt und erholsam machen kann.
Leider kann auch diese Frage nicht allgemein beantwortet werden. Die Kostenübernahme durch die Krankenkassen hängt sehr stark von der Ausgangssituation/ -diagnose und den erforderlichen Maßnahmen ab. Wir raten unseren Patienten, sich im Vorfeld der Behandlung mit der eigenen Krankenkasse in Verbindung zu setzen und die Frage der Kostenübernahme zu klären.

Die Experten-Sprechstunde dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose und ersetzt eine Behandlung weder medizinisch noch rechtlich. Die Antworten spiegeln die Meinung des Autors wieder und nicht die der Betreiber von www.zahnarzt-arztsuche.de


Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "Schnarchschiene" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Spezialisten finden
Gavriil Moutsidis Berlin

Zur Homepage der db-med

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M.

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M

previous arrow
next arrow
Slider

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH