Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
previous arrow
next arrow
Slider
Experten-Sprechstunde

Sportzahnmedizin

Charlotte Pfeifer Lüneburg

In dieser Experten-Sprechstunde beantwortet Dr. Charlotte Pfeifer, Zahnärztin aus Lüneburg (Altstadt), Fragen von Patienten zum Thema: Sportzahnmedizin

Die Sportzahnmedizin ist ein Teilgebiet der Sportmedizin. Sie untersucht die Vielzahl von Faktoren, die aus zahnmedizinischer Sicht die Leistungsfähigkeit von Sportlern beeinflusst. Zahnerkrankungen und unterschwellige Entzündungen können sich auf den gesamten Organismus auswirken. Es ist bekannt, dass Gebissfehlfunktionen oder chronische Entzündungen an Zähnen und Zahnfleisch das sportliche Leistungsvermögen senken. Welche Faktoren die Senkung des Leistungsvermögens zur Folge haben untersucht der Sportzahnmediziner.
Im Allgemeinen kann jede Zahnerkrankung negative Auswirkungen auf den gesamten Organismus haben und so die Leistungsfähigkeit beeinträchtigen. In der Sportzahnmedizin unterscheidet man zwischen zwei Arten von präventiven Maßnahmen. Die Verletzungsprävention beinhaltet die Behandlung und Prävention von Mund- sowie Gesichtsverletzungen, die beim Ausüben bestimmter Sportarten wie Handball, Hockey oder Fußball entstehen können. Hierbei kommt oft die Herstellung eines individuell angepassten Mundschutzes zum Einsatz. Weitere präventive Maßnahmen sind prophylaktische Untersuchungen und dienen der oralen Gesundheit. Dazu zählen z.B. Behandlung von Entzündungen, Zahnfehlstellungen und Zahnverlust.
Häufig verlaufen Zahnentzündungen ohne auffällige Symptome. Oft gibt es keine sichtbaren Anzeichen für chronische Kieferentzündungen, auch der Patient ist völlig schmerzfrei. Trotzdem kann es zu massiven Beeinträchtigungen des körperlichen Leistungsvermögens kommen durch nicht diagnostizierte Entzündungen, z.B. des Zahnhalteapparates. Bei der sogenannten Parodontitis kommt es zu einem Knochenrückgang, so dass sich Zähne mit der Zeit lockern können. Diese unterschwellige Entzündung kann zu einer verminderten Leistungsfähigkeit führen, ebenso ist die Verletzungsanfälligkeit der Zähne erhöht. Bei Verdacht auf eine Entzündung im Kieferbereich kann mithilfe klinischer Untersuchungen und ggf. der Anfertigung von Röntgenbildern eine genaue Diagnose gestellt werden. Ähnlich verhält es sich mit Weisheitszähnen, die noch nicht durchgebrochen sind.
Ist der Kiefer zu klein oder liegen Zähne nicht regelrecht im Kiefer, kann es passieren, dass der Zahn nicht in die Mundhöhle durchbricht sondern im Kiefer verbleibt. Speziell anfällig dafür sind die Weisheitszähne. Oftmals haben die Patienten keine Beschwerden zu Beginn, jedoch zeigen die Röntgenbilder oftmals unterschwellige Entzündungsreaktionen bis hin zu Zysten im Bereich der verlagerten Weisheitszähne. Das ist eine Belastung für den gesamten Organismus, der zu einer Leistungsminderung führen kann. Nicht vollständig durchgebrochene Weisheitszähne bergen das Risiko von Zahnfleischentzündung bis hin zur Schädigung von Nachbarzähnen. Auch stellen diese verlagerten Zähne ein erhöhtes Frakturrisiko des Kiefers dar, insbesondere bei Kontaktsportarten.
Ja, das ist richtig. Eine craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) beeinträchtigt den gesamten Körper. Aufgrund der Fehlfunktion des Kiefers wird auch der gesamte Bewegungsapparat beeinflusst. Für Sportler bedeutet das eine eingeschränkte Ausübung oder völlige Aufgabe ihrer Sportart. Aus diesem Grund verfügen die meisten Sportzahnmediziner über eine zusätzliche Ausbildung, die es ihnen ermöglicht, eine Fehlstellung des Gebisses zu erkennen und zu behandeln. Aus therapeutischen Gründen kann auch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kollegen für die Behandlung in Betracht gezogen werden.
Besonders bei Ballsportarten kann es schnell zu schweren Unfällen kommen. Jährlich gehen allein bei sportlichen Zwischenfällen ca. 5 Millionen Zähne verloren. Die einfachste und effektvollste Maßnahme sich vor Gesichts- und Mundverletzungen beim Sport zu schützen ist ein Mundschutz. Ein individuell angepasster Mundschutz bietet sehr viel Sicherheit. Besonders für Kinder und Jugendliche ist ein solcher Schutz ratsam, da sich das junge Gebiss noch in der Entwicklung befindet.

Die Experten-Sprechstunde dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose und ersetzt eine Behandlung weder medizinisch noch rechtlich. Die Antworten spiegeln die Meinung des Autors wieder und nicht die der Betreiber von www.zahnarzt-arztsuche.de


Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "Sportzahnmedizin" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Spezialisten finden

Zahnärztin
Dr. Charlotte Pfeifer

Ganzheitliche zahnästhetische Behandlungen


Profil von Zahnärztin Dr. Charlotte Pfeifer ansehen
Charlotte Pfeifer Lüneburg

Zur Homepage der db-med

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M.

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M

previous arrow
next arrow
Slider

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH