Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
Zahnarzt:Arztsuche ist das Portal für Patienten
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
auf der Suche nach einem guten Zahnarzt in ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
Gute Zahnärzte in Ihrer Nähe
previous arrow
next arrow
Slider
Experten-Sprechstunde

CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion

Nadja Tessun Wiesbaden

In dieser Experten-Sprechstunde beantwortet Nadja Tessun, Zahnärztin aus Wiesbaden (Nordost), Fragen von Patienten zum Thema: CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion

CMD steht für craniomandibuläre Dysfunktion. Es ist der Überbegriff für eine Fehlregulation des Kiefergelenks sowie der daran beteiligten Muskeln und Knochen. Diese Fehlregulation führt zu einer fehlerhaften Bisslage, sodass der Biss nicht mehr stimmt.
Die Folgen von CMD können genauso vielfältig sein wie die Ursachen. Manche Menschen haben keine oder kaum Beschwerden, bei anderen können unter anderem Schmerzen in den Kaumuskeln oder im Kiefergelenk, Kopfschmerzen, Verspannungen im Nacken und Rücken, Tinnitus, Schlafstörungen oder auch eine Fehlhaltung der Wirbelsäule auftreten.
Ich würde Ihnen empfehlen, sich an einen Experten für craniomandibuläre Dysfunktion zu wenden. Zahnärztliche Spezialisten für Kiefergelenkdiagnostik haben eine intensive und langjährige Ausbildung absolviert. Sie können zweifelsfrei feststellen, ob eine Kieferfehlstellung vorliegt und meist auch rasch Abhilfe schaffen.
Zunächst wird eine manuelle Funktionsanalyse durchgeführt. Neben der Kopf- und Körperhaltung des Patienten werden vor allem die Kaumuskulatur und das Kiefergelenk auf ihre Druckempfindlichkeit untersucht. Nach der Funktionsanalyse beginnt die eigentliche CMD-Therapie. In den meisten Fällen wird zuerst eine Aufbissschiene angefertigt. Sie muss ständig getragen werden, schafft jedoch schon innerhalb weniger Stunden Abhilfe. Viele Patienten entschließen sich dazu, ihre Bisslage dauerhaft zu korrigieren, um nicht auf die Aufbissschiene angewiesen zu sein. Die notwendigen Behandlungen sind dabei von Patient zu Patient unterschiedlich. Manchmal reicht das Einschleifen eines einzelnen Zahnes oder mehrerer Zähne, in anderen Fällen müssen mehrere Zähne mit Onlays oder Kronen versehen werden, um die korrekte Bisslage wiederherzustellen. Bei zahnlosen Patienten kann eine Prothese so angepasst werden, dass der Biss wieder stimmt.
Wenn der Biss nicht stimmt, kann es sein, dass auch Zahnersatz nicht richtig sitzt und somit mögliche Beschwerden begünstigt. Um sicherzustellen, dass Zahnersatz hinterher richtig passt, ist im Vorfeld eine CMD-Therapie zu empfehlen.
Jeder Zahnersatz kann individuell angefertigt und unter Berücksichtigung einer Kieferfehlstellung angepasst werden. Aus zahnärztlicher Sicht ist allerdings ein fester Zahnersatz mit Zahnimplantaten empfehlenswert. Auch Teil- oder Vollprothesen können mit Hilfe von Zahnimplantaten fest im Mund verankert werden. Zahnimplantate bieten den Vorteil, dass sie dem Patienten ein natürliches Kaufgefühl und mehr Sicherheit bieten. Zudem wirken sie Kieferknochenabbau entgegen.

Die Experten-Sprechstunde dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose und ersetzt eine Behandlung weder medizinisch noch rechtlich. Die Antworten spiegeln die Meinung des Autors wieder und nicht die der Betreiber von www.zahnarzt-arztsuche.de


Jetzt Spezialisten finden

Hier finden Sie spezialisierte Zahnärzte für das Thema "CMD - Craniomandibuläre Dysfunktion" aus ganz Deutschland − auch in Ihrer Nähe!

Jetzt Spezialisten finden

Zahnärztin
Nadja Tessun

Behandlung von Kindern & Angstpatienten, Günstiger Zahnersatz


Profil von Zahnärztin Nadja Tessun ansehen
Nadja Tessun Wiesbaden

Zur Homepage der db-med

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M.

bequem + günstig: ab 49,-€ p.M

previous arrow
next arrow
Slider

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH