Zahnärzte für Parodontitis in Senden (Parodontose)

Die bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparats

„Parodontose (so der Volksmund) ist die Volkskrankheit Nummer 1!“, schallt es immer wieder aus deutschen Zeitungen, Gesundheitsbeilagen und Ratgebern. Aber was ist Parodontitis? Eine Parodontitis (Parodontose) ist eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparats. Im fortgeschrittenen Stadium geht das Zahnfleisch zurück und es kommt zu den auch aus der Werbung bekannten langen Zahnhälsen.

Wie behandelt man eine Parodontitis? Bei einer Parodontosebehandlung führen viele Wege nach Rom: So gibt es zusätzlich zur konventionellen Parodontititstherapie die Parodontosebehandlung mit Laser, Photodynamische Therapie oder z.B. PerioChip ®.

Was ist die beste Methode einer Parodontosebehandlung in Senden? Die Frage ist sehr behandlerabhängig, da eine gute Ausstattung auch Geld kostet (für den Zahnarzt genauso wie für den Patienten). Sprechen Sie daher Ihren Zahnarzt auf die verschiedenen Möglichkeiten an, in der Regel sind Laser, Photodynamische Therapie, etc. aber deutlich schonender und minimalinvasiv, da nur das kranke Gewebe selbst bearbeitet wird.

Die folgenden Zahnärzte sind unserem Netzwerk angeschlossene Partner für schonende Parodontosebehandlung (Parodontitis) in Senden:

 Matthias Ferger
Matthias Ferger
Zahnarzt
Praxis Matthias Ferger
Herrenstraße 26
48308 Senden
02597 - 69 18 170
 Peter Renpening
Peter Renpening
Zahnarzt
Praxis Peter Renpening
Münsterstraße 16
48308 Senden
02597 - 10 06

4  Zahnärzte für Parodontitis in Senden gefunden


Weitere Städte im Umkreis von Senden:

Lüdinghausen | Nottuln | Ascheberg | Nordkirchen | Havixbeck | Dülmen | Münster | Olfen | Selm | Billerbeck | Drensteinfurt | Altenberge | Coesfeld | Laer | Werne | Sendenhorst | Haltern am See | Telgte | Nordwalde | Datteln | Rosendahl | Everswinkel | Waltrop | Horstmar | Lünen | Greven | Herringen | Oer-Erkenschwick | Bergkamen

Parodontitis in Senden - Mehr zum Thema

Zunächst beantwortet man am besten die am häufigsten von Patienten gestellte Frage: Was ist der Unterschied zwischen Parodontose und Parodontitis? Die Antwort ist einfach: Es gibt keinen, der korrekte Fachbegriff lautet aber Parodontitis, da es sich um eine Entzündung handelt (von griechisch „itis“: Entzündung).

Der Ablauf einer Parodontosebehandlung richtet sich vor allem nach der Schwere der Erkrankung. Regelmäßige Professionelle Zahnreinigung ist aber immer eine Konsequenz einer Parodontitis, um einen Rückfall zu vermeiden. Patienten, die in Senden an Parodontitis erkrankt sind, sollten also nach der Parodontititstherapie einen exakten Plan vereinbaren und sich an diese Intervalle sehr genau halten.

Besonders innovativ sind die Parodontosebehandlung mit Laser, dessen Weiterentwicklung namens Photodynamische Therapie und die schmerzfreie Behandlung mit Periochip ®. Alle Methoden haben ihre Vorteile, deren genauen Inhalte Ihnen Spezialisten im Rahmen einer Experten-Sprechstunde genauestens erläutern.

Experten-Sprechstunde
y
Slider

MODERNE ZAHNMEDIZIN
EXZELLENT UND ERSCHWINGLICH